X
  GO

Ein Klick in die Zeile öffnet die Übersicht, ein Klick auf den Titel eine Detailseite zur Veranstaltung.
Die Veranstaltungsorte sind zur einfacheren Übersicht farbig markiert. Mit Klick auf die Zweigstelle schränken Sie die Liste örtlich ein.
Zentralbibliothek, Stadtteilbibliothek im Flora-Park, Stadtteilbibliothek Reform, Stadtteilbibliothek Sudenburg

Für Veranstaltungen in unseren Einrichtungen ist derzeit eine Anmeldung über webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de oder unter 0391/540-4884 erforderlich.

29Sep
29Sep

Lesung: Bernd Stegemann - "Die Öffentlichkeit und ihre Feinde"

Zurück
29 Sep, 2021 19:30 — 29 Sep, 2021 21:00    Breiter Weg 109 Magdeburg Deutschland
Zusammenfassung
Lesung im Rahmen der Lesereihe "Bruchlinien der Demokratie" in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
Details

In der Lesereihe Bruchlinien der Demokratie“ in der Stadtbibliothek
Bernd Stegemann liest „Die Öffentlichkeit und ihre Feinde“

 
Häufig werden öffentliche Debatten eher unversöhnlich geführt und der Umgang der Wortführer miteinander ist selten von Wertschätzung geprägt. Für eine neue Debattenkultur plädiert deshalb jetzt der prominente Theatermacher und Publizist Bernd Stegemann. Am Mittwoch, 29. September, ist er mit seinem aktuellen Buch „Die Öffentlichkeit und ihre Feinde“ um 19.30 Uhr zur Lesung und Diskussion in der Stadtbibliothek zu Gast.
 
Der langjährige Dramaturg und Professor an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" plädiert für eine Öffentlichkeit, die sich ihrer Verantwortung bewusst ist. Sie ist für ihn der zentrale Wert der Demokratie. Nur wo sich freie Meinungen ohne Angst begegnen, kann verhandelt und nach Lösungen gesucht werden, unterstreicht Bernd Stegemann. In der zersplitterten Spätmoderne aber, in der er die Gegenwart verortet, vollzögen sich öffentliche Debatten gleichsam in einem brennenden Haus, in dem man sich fortwährend anschreit ohne zu löschen. Denn wachsende soziale Gegensätze und die Klimaveränderungen ließen eigentlich keine Zeit zum erbitterten Streit. Paradoxerweise nähmen die Auseinandersetzungen umso chaotischere Züge an, desto mehr Menschen durch die sozialen Netzwerke Zugang zur Debatte hätten. Radikale Vereinfachungen vertieften die Gräben, so dass es am Ende nur noch Freunde und Feinde gäbe. Wer hingegen auf sachliche Informationen und einen rationalen Diskurs hofft, wird immer öfter enttäuscht, so die Diagnose. Die Schicksalsfrage lautet deshalb für den Autor: Wie können wir wieder eine zukunftsfähige Öffentlichkeit mit einer intakten Debattenkultur schaffen?
 
Alle Interessent*innen sind herzlich zur Lesung und Diskussion mit Bernd Stegemann am 29. September um 19.30 Uhr in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek, Breiter Weg 109, willkommen. Gemeinsam mit der Stadtbibliothek lädt die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt zu dieser Veranstaltung in der Lesereihe „Bruchlinien der Demokratie“ ein.

 

Anmeldung zur Lesung unter webteam@stadtbibliothek.magdeburg.de oder unter 0391/540-4884

  • Share