X
  GO

Ein Klick in die Zeile öffnet die Übersicht, ein Klick auf den Titel eine Detailseite zur Veranstaltung.
Die Veranstaltungsorte sind zur einfacheren Übersicht farbig markiert. Mit Klick auf die Zweigstelle schränken Sie die Liste örtlich ein.
Zentralbibliothek, Stadtteilbibliothek Flora-Park, Stadtteilbibliothek Reform, Stadtteilbibliothek Sudenburg

22Nov
22Nov

InterLese 2019: "Himmelszimmer - Poesie aus Südosteuropa"

Zurück
22 Nov, 2019 19:30 — 22 Nov, 2019 21:00    Breiter Weg 109 Magdeburg Deutschland
Details

Poesie aus Südosteuropa
„InterLese“ mit drei Lyrikern in der Stadtbibliothek

Drei herausragende Autoren aus Bosnien, Mazedonien und der Slowakei tragen am Freitagabend unter der Überschrift „Himmelszimmer“ Lyrik und Poesie aus Südosteuropa in die Stadtbibliothek. Im Rahmen des Lesefestivals „InterLese 2019“ sind die Schriftsteller Faruk Sehic, Snežana Stojčevska und Erik Ondrejička am 22. November um 19.30 Uhr in der Zentralbibliothek am Opernplatz zu erleben.

Alle drei Autoren verbindet die bewegte Vergangenheit ihrer Heimatregionen. Faruk Sehic ist in Bosnien ein Autor mit Kultstatus. Er bringt die Gefühle einer ganzen Generation in den Nachkriegswehen zum Ausdruck, und dies auf sehr eindringliche und teils nüchterne Weise. In der Stadtbibliothek stellt er seine Gedichtsammlungen „Transsarajevo“ und „Meine Flüsse“ vor. Snežana Stojčevska aus Mazedonien widmet sich in ihren Gedichten der menschlichen Existenz. Die junge Autorin liest ausgewählte Stücke über Liebe, Sinn und Vergänglichkeit. Einblick in eine humorvolle und zugleich nachdenkliche Welt gewährt dagegen der Slowake Erik Ondrejička. Wie Songtexte vibrieren seine Gedichte, die er erstmals einem Publikum in Deutschland präsentiert.

Die Texte des Lyrik-Abends in der Stadtbibliothek werden ins Deutsche übersetzt, denn Faruk Šehić, Snežana Stojčevska und Erik Ondrejička werden von dem Magdeburger Schriftsteller Karsten Steinmetz als Moderator und von der Übersetzerin und Nachdichterin Cornelia Marks begleitet. Alle interessierten Gäste sind herzlich zur Station der „Interlese 2019“ am Freitag, 22. November, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek am Breiten Weg eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

Hintergrund:
Der Friedrich-Bödecker-Kreis organisiert die „InterLese“ bereits seit 1992 und präsentierte in den vergangenen 27 Jahren zahlreiche bekannte und weniger bekannte Autoren in Sachsen-Anhalt. Die internationale Lesewoche ist eine feste Größe im Literaturkalender des Landes und spannt den Bogen von Kinder- und Jugendliteratur über Lyrik zu Erzählungen und Berichten über ferne Länder und Kulturen.

  • Share