X
  GO

BuchcoverMichael Zapf: "Zuhause bei Loki und Helmut Schmidt"

Als bekennender Fan von Helmut Schmidt dachte ich immer schon vieles zu wissen.
Aber durch dieses besondere Buch mit Fotografien von Michael  Zapf und Texten des Autorenteams der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung erweitert sich das Wissen um Loki und Helmut Schmidt um einiges.
Zumal es in diesem Buch nicht vordergründig um Politik geht, sondern um das Alltagsleben, um Vorlieben und eben auch um menschliche Schwächen.
HH-Langenhorn, Neubergerweg 80, ein ganz normales Eigenheim – hier wohnt Familie Schmidt.
Das Team der Stiftung nimmt uns auf einen Rundgang durch das Haus mit. Wir „stehen“ in einer faszinierenden Bibliothek, wir „sitzen“ in Ottis Bar, bekommen Einblicke in Küche und Garten.
Natürlich war dieses Haus auch immer Schaubühne der großen Weltpolitik, wer hier schon alles am Kaffeetisch saß – beeindruckend!
6300 Einrichtungsgegenstände – wertvolle Kunstwerke und Andenken, die den Schmidts lieb und teuer waren – einige von ihnen können wir im Buch bestaunen.
Mit einem Vorwort im Buch von Peer Steinbrück beginnt eine Reise durch die Zeit, durch deutsche Geschichte und bringt uns die Menschen Loki und Helmut Schmidt etwas näher.

 

Hamburg : Edel Books, 2020, 223 Seiten, ISBN:  978-3-8419-0746-2

 

BuchcoverHans Hütt: "Wilde Jahre, kühne Träume" (Link folgt)

Welche Namen verbindet man mit der Deutschen Sprache? Richtig: Jakob und Wilhelm Grimm und Konrad Duden! Der Duden ist schon lange nicht mehr nur DAS DEUTSCHE WÖRTERBUCH. Der Dudenverlag gibt inzwischen eine vielfältige Palette unterschiedlicher Medien zur Deutschen Sprache heraus. Dazu gehört auch das Buch „Wilde Jahre, kühne Träume“ von Hans Hütt. Die Grundlage für seine Betrachtungen gebräuchlicher Wortkombinationen bildet eine Textsammlung (belletristische, journalistische und Sachtexte) des Dudenverlages, genannt Dudenkorpus. Daraus lässt sich zum Beispiel ablesen, wie oft eine Wortverbindung in zeitgemäßen Texten vorkommt. Der Autor betrachtet die Herkunft der Kollokationen ebenso wie deren Wandel, beeinflusst durch gesellschaftliche, kulturelle und politische Faktoren.
Jedes Kapitel wird mit einer Darstellung in Form eines Mindmap zusammengefasst. Am Ende des Buches bietet die Übersicht der behandelten Wortverbindungen, ein Quellenverzeichnis und die Zusammenstellung weiterführender Literatur dem geneigten Leser/der geneigten Leserin eine gute Möglichkeit, das Gelesene zu rekapitulieren bzw. sich weiter mit der Thematik zu beschäftigen.


Berlin : Dudenverlag, 2020, 191 Seiten, ISBN: 978-3-411-75493-9

 

BuchcoverWilfried Ahrens: "Der Angeklagte erschien in Bekleidung seiner Frau" (Link folgt)

Eine Ladung zum Gericht zu bekommen, versetzt wohl jeden in eine gewisse Aufregung. Dabei an „Komisches“ zu denken, fällt den wenigsten ein. Und trotzdem kann der Autor Wilfried Ahrens dieser Situation unterhaltsame Aspekte abgewinnen. Allerding saß er zeitlebens „auf der anderen Seite“ – er war Staatsanwalt.
Sowohl der Titel „Der Angeklagte erschien in Bekleidung seiner Frau“ des inzwischen sechsten Buches des Autors als auch die 22 Kapitelüberschriften, z. B. „Die Polizei und ihr Gegenüber“, „Erwürgte Beschlüsse“ und „Das Tier im Rechtsleben“ versprechen eine unterhaltsame Lektüre. Die Zitate aus der juristischen Praxis sind kursiv gedruckt, trotzdem muss man/frau manche Textstellen zweimal lesen, um die Stilblüte zu erkennen.
Passagen aus Anklageschriften, Einlassungen von Verdächtigen, Stellungnahmen von Rechtsanwälten, Gesuche von Beschuldigten, Aussagen von Zeugen oder Polizeiberichte – das alles sind Quellen für Kurzweiliges und Heiteres.

 

München : Beck, 2020, 158 Seiten, ISBN: 978-3-406-75743-3

 

BuchcoverMartin Andree, Timo Thomsen: "Atlas der digitalen Welt" (Link folgt)

83,3 % der deutschen Bevölkerung nutzen digitale Medien - doch wissen Sie wie groß eigentlich das Internet ist und wie die digitale Welt funktioniert?
Obwohl zu keinem anderen Themenfeld mehr Daten und Informationen als zu den digitalen Medien existieren, wissen wir nicht, was tatsächlich im Netz geschieht - bis jetzt, denn die Autoren vermessen quasi das digitale Universum und erstellen eine umfangreiche Kartografie des Internets.
In strukturierten Kapiteln und mit vielen aussagekräftigen Infografiken wird u.a. ein Überblick über das Nutzungsverhalten im Internet und in Sozialen Medien gegeben.
Wir erfahren, was die Nutzer wie lange und mit welchen Endgeräten im Netz tun, wie die Altersstruktur ist, ob und wie Männer und Frauen sich im Nutzungsverhalten unterscheiden und wie dieses beeinflusst und verändert wird. Die Inhalte sind verständlich, übersichtlich und anschaulich aufbereitet .
Sie finden dieses interessante Buch im 4. OG im Bereich „Philosophie & Soziologie“

 

Frankfurt am Main : Campus Verlag, 2020, 271 Seiten, ISBN 978-3-593-51271-6

 

BuchcoverThilo Wydra: "Eine Liebe in Paris - Romy & Alain" (ebook)

"Je pense à Romy" - mit diesen Worten schließt Alain Delon seine Rede beim Empfang der Goldenen Palme für sein Lebenswerk. Das war 2019. Mehr als 50 Jahre zuvor waren die beiden Schaupieler das Glamour-Paar des französichen Films: Romy Schneider und Alain Delon. Die Deutschen nahmen ihrer "Sissi" übel, dass sie nicht mehr die zuckersüße Prinzessin sein wollte und verfolgten mit Argwohn und Häme die filmische Emanzipation Romy Schneiders.

Nur gut fünf Jahre waren die österreichisch-deutsche Schauspielerin und der französische Beau ein Paar, nur drei Filme haben sie gemeinsam gedreht, aber ein Leben (und über Romys Tod hinaus) lang einander inspiriert.

Wydra vereint in seinem Buch sehr persönliche Einblicke beider in ihre Beziehung lässt Weggefährten und Freunde (u. a. Mario Adorf und Senta Berger) zu Wort kommen und gewährt zudem intime Blicke hinter die Kulissen verschiedener Drehorte.

Dies ist nicht eine weitere Biografie von Romy Schneider oder Alain Delon, eher die "Biographie" einer lebenslangen Liebe. Sehr berührend.


München : Heyne, 2020, 349 Seiten, ISBN: 978-3-453-20050-0

 

BuchcoverNadine Pungs: "Meine Reise ins Übermorgenland"

Faszination, Magie oder Neugier….was auch immer der Orient für Nadine Pungs ist, er zieht sie magisch an.
Und deshalb begibt sie sich erneut – allein -  auf Reisen!
Und wie es der Buchtitel bereits sagt, erkundet sie den Orient diesmal von Jordanien bis zum Oman…..und das ergibt am Ende der Reise 6700 km!
Sie lässt sich verzaubern, schaut hinter die Kulissen, ist oft an Orten, wo keine Touristen mehr hinkommen – das echte Leben!
Ob in Jordanien,  den VAE, in Katar, in Kuwait oder im Oman, überall schaut sie genau hin!
Begeistert von der Wüstenlandschaft, manchmal schockiert von hochmodernen Städten – von bitterer Armut und dann wieder ausschweifenden Reichtum.  Und oft emotional ergriffen von Begegnungen mit Menschen, die zum einen alle Register der Gastfreundschaft ziehen, und ihr ergreifende Lebensgeschichten erzählen.
Gerne hätte sie noch mehr gesehen, z. Bsp. den Jemen – nicht bereisbar…..Saudi-Arabien – z. Zeitpunkt der Reise nicht bereisbar…..vielleicht irgendwann? Dann wird sie wohl wiederkommen!

In flüssiger Erzählform nimmt uns die Autorin mit auf die Arabische Halbinsel, und hat am Ende die Neugier auf noch mehr Orient geweckt!
 

München : MALIK, 2020, 253 Seiten, ISBN: 978-3-89029-524-4

 

BuchcoverIngrid Britz-Averkamp: "Homeoffice optimal gestalten"

Lange Zeit war Homeoffice sowohl für viele Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmer selbst kein Thema.
Die Corona-Pandemie zwingt die Gesellschaft nun jedoch zum Umdenken und so arbeiten zur Zeit sehr viele Menschen von zuhause aus und müssen sich Ihren Arbeitsplatz neu einrichten. Doch wie gelingt digitale Arbeit von zuhause?
Neben vielen Chancen hält das Arbeiten im Homeoffice auch einige Fallstricke und Herausforderungen bereit. Um Berufliches und Privates zu trennen sind viel Organisationsgeschick, Digital- und Kommunikationskompetenz sowie eine gehörige Portion Selbstmotivation nötig.
Worauf man unbedingt achten sollte, wie man den Alltag organisiert und wie man Berufs- und Privatleben trennt erläutert der TaschenGuide von Ingrid Britz-Averkamp und Christine Eich-Fangmeier kurz und prägnant.
Eines steht jedenfalls fest: Arbeit im Homeoffice ist im zukünftigen Berufsleben nicht mehr wegzudenken und wird in vielen Branchen zunehmend ein fester Bestandteil der Arbeitsorganisation werden.
Sollten auch Sie sich mit dem Thema konfrontiert sehen und sich Tipps und Anregungen holen wollen, so finden Sie dieses Buch im 4. OG im Bereich „Wirtschaft & Beruf“ und in der Onleihe.


Freiburg im Breisgau : Haufe-Lexware, 2020, 126 Seiten, ISBN: 978-3-648-14634-7,  als ebook in der Onleihe vorhanden

 

BuchcoverWilhelm Makkay: "Tati, erzähl"

„Mein Sohn, es gibt so vieles, das ich dir schon lange sagen möchte. Nie habe ich jedoch die Zeit dazu gefunden. Ein Menschenleben vergeht so schnell  - wie im Flug, wenn es so angefüllt ist wie meines“.
Wilhelm Makkay

Wilhelm Makkay schaut auf ein langes, sehr ausgefülltes und aufregendes Leben zurück. In diesem Buch erfahren wir viel über das Schicksal der Familie Makkay, über deren Herkunft aus Siebenbürgen/Rumänien…..der Unterdrückung durch das rumänische Regime…..bis hin zur abenteuerlichen Ausreise nach Deutschland im Jahr 1963.
Ein sehr emotionales Buch, über die Liebe zur Heimat und die Liebe zu seinem Sohn, Peter Maffay, der sich schnell in Deutschland einlebt – und bekannter Weise einer der größten Rockstars in Deutschland geworden ist. Sein Vater versucht mit diesem Buch viele Erinnerungen festzuhalten, und an die nächsten Generationen weiterzugeben – Erinnerungen, die manchmal nur schwer in Worte zu fassen sind – wie z. Bsp. 2008, als sich Vater und Sohn auf eine gemeinsame Reise in die alte Heimat begeben – und bei der die Tränen dann nicht mehr aufzuhalten sind.
Eine absolut lesenswerte Biografie, versehen mit vielen Familienfotos.
Als Zugabe findet man im Anhang  Rezepte aus der rumänischen Heimat!

 

Wien : Ueberreuter, 2019, 143 Seiten, ISBN: 978-3-8000-7723-6

 

BuchcoverNorbert Golluch: "Das Buch der zu Unrecht vergessenen Bräuche"

„Was ist eigentlich ein Brauch?“, fragte der kleine Prinz.
„Das ist auch etwas, das in Vergessenheit geraten ist“, sagte der Fuchs.
„Es ist das, was einen Tag von den anderen Tagen unterscheidet, eine Stunde von den anderen Stunden.“  
        (Antoine de Saint-Exupèry: Der kleine Prinz)

Diese Zeilen am Ende des Vorwortes des o.g. Buches von Norbert Golluch weisen darauf hin, womit sich der Autor in seinem neuen Werk beschäftigt.
Alphabetisch werden die weitgehend nicht mehr aktuellen Bräuche in nicht ganz ernstzunehmender Weise beschrieben. Man liest vom Ablassbrief, über Rituale, die im Zusammenhang mit Eiern stehen, über Halloween und Rote Unterwäsche zu Neu-jahr bis zur Zigarette danach.
Bei einigen betrachteten Sitten wird der Vergleich zwischen den historischen Wurzeln, der Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte bis zu heutigen Ausprägungen mit einem Augenzwinkern angestellt. So sieht der Autor in der Nutzung der UV-Strahlung im Solarium eine moderne Entsprechung der Hexenverbrennung. Lesenswert ist auch, wie Golluch von dem Recht der ersten Nacht den Bogen zu #MeToo spannt.
Noch bestehende Traditionen werden betrachtet und einer amüsanten Analyse un-terzogen. Dazu gehören Oster- und Weihnachtsbräuche, deren Ursprünge heute kaum noch bekannt sind. Der Grundschullehrer Golluch, der auch im Verlagswesen tätig war, zeigt ebenfalls, dass sich ein Blick auf die Britische Insel im Zusammenhang mit Sitten und Gebräuchen lohnt: der Ritterschlag ist nach wie vor begehrt und trifft inzwischen Männer und Frauen. Beispiele:
Sir Alfred Hitchcock und Sir Mick Jagger sowie Dame Hellen Mirren und Dame Vivi-enne Westwood.
Das Buch ist lehrreich und unterhaltsam zugleich und regt dazu an, sich Gedanken über sinnvolle und unsinnige (An-)Gewohnheiten zu machen.


München : riva, 2020, 184 Seiten, ISBN: 978-3-7423-1338-6

 

BuchcoverDoris Dörrie: "Die Welt auf dem Teller"

Wenn Sie dieses Buch lesen, wird Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Denn wir schauen gemeinsam mit der Autorin wirklich auf viele gefüllte Teller, und erfahren sehr viel über „Lebensgerichte“ der Autorin.
Entschleunigen bei grünem Tee und Reisbällchen in Japan, Kindheitserinnerungen an die knusprigen Enden eines Brotes ( die selten zu Hause ankamen), Wassermelone (natürlich kleckernd) in der größten Hitze essen, spanische Paella mit der ganzen Familie….
Eine Verbeugung vor dem Essen und Dankbarkeit und Respekt für Lebensmittel (über deren Herkunft wir alle intensiver nachdenken sollten) vermittelt uns Doris Dörrie – die wir in den so wundervollen Kurzgeschichten als eine leidenschaftliche Köchin und wie immer als hervorragende Autorin begleiten dürfen.


Zürich : Diogenes, 2020, 203 Seiten, ISBN: 978-3-257-07051-4

 

BuchcoverMichelle Obama: "Becoming" (Buch und Hörbuch)

Nur drei Kapitel wählt Michelle Obama zur Gliederung ihrer Autobiografie und legt schon alles in die jeweils kurze Überschrift: Becoming Me – Becoming Us – Becoming More. Eine überaus beeindruckende Klimax. Allein ihr Aufstieg aus einer schwarzen Mittelschichtfamilie Chicagos an die Spitze des mächtigsten Landes der Erde ist faszinierend. In ihrer sehr persönlichen Lebensbilanz gewährt sie ungewöhnlich intime Einblicke in ihre Gedanken, Zweifel, Motive und Kompromisse, und lässt den Leser ausführlich hinter die Kulissen des Weißen Hauses und in den Alltag der First Family. Natürlich ist die Biografie Michelle Obamas auch eine Biografie Barack Obamas. Wer Biografien liebt, sollte die Geschichte dieser ungemein klugen, warmherzigen Frau, die die Hürden und Ausgrenzungen auf ihrem Lebensweg immer als Herausforderung angenommen hat, unbedingt lesen.
 

München: Goldmann, 2018; 545 Seiten; ISBN 978-3-442-31487-4

 

BuchcoverMark Benecke: "Mein Leben nach dem Tod"

So verschieden wie die Menschen, so außergewöhnlich, erstaunlich und skurril können auch ihre Hobbys sein. Aber die Zahl derer, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen, ist begrenzt. Dr. Mark Benecke ist einer von ihnen.
In seiner Autobiografie nimmt er Leserinnen und Leser mit auf ein Stück seines illustren Lebensweges. Kurzweilig und mit manchem Augenzwinkern erzählen der „ Herr der Maden“ und sein Co-Autor Andreas Hock von der Entwicklung eines jugendlichen Käfer-Nerds zum bekanntesten forensischen Entomologen.
Auch über seine politische Laufbahn zum heutigen Vorsitzenden des Landesverbandes NRW der Partei „ Die Partei“, seine Liebe zu Tattoos, seine Gastdozenturen in vielen Ländern und seine Auftritte in diversen Fernsehformaten erfahren die wissenshungrigen Fans und die, die es werden wollen, interessante Details.
Einen willkommenen Bonus bieten zahlreiche Originalaufnahmen aus dem bisherigen, bewegten Leben des „Fauchschaben-Flüsterers“.

 

Köln : Lübbe, 2019, 254 Seiten, ISBN: 978-3-431-04133-0

 

BuchcoverNorman Ohler: "Harro & Libertas"

Der 23jährige Harro Schulze-Boysen ist Herausgeber und Chefredakteur der unabhängigen Zeitschrift „Gegner“, die zu Zeiten der Weimarer Republik sehr gut florierte. Im April 1933, während einer Redaktionskonferenz wird der junge Harro Schulze-Boysen von der SS verhaftet und misshandelt. Sein bester Freund, der Jude Henry Erlanger übersteht die Torturen nicht. Fortan sinnt Harro nach Rache. Gemeinsam mit Libertas, der Tochter einer alteingesessenen Adelsfamilie, stellt er sich dem Naziregime entgegen. Bald schon vereinen sie 150, zumeist künstlerisch veranlagte Menschen. Unterstützung für jüdische Freunde und das Verteilen von Flugblättern sind nur einige der gefährlichen Aktionen. Gleichzeitig leben Harro und Libertas eine offene Liebesbeziehung.
 

Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2019,  491 Seiten, ISBN 978-3-462-05267-1 

 

BuchcoverBerndt Rieger: "Die heimlichen Chefs im Körper"

Dr. med. Berndt Rieger ist promovierter Mediziner. Er ist seit 2001 als Facharzt für innere Medizin und Naturheilkunde in Bamberg ansässig. Der Schwerpunkt seiner Veröffentlichungen zu medizinischen Themen liegt auf alternativmedizinischen Behandlungsmethoden wie Homöopathie und Schüßler-Salze.
Er gibt uns in diesem Buch eine Einführung in die Welt der Hormone und Mikroorganismen. Des Weiteren erfährt der Leser viel zu den Hormondrüsen, welche es gibt und was ihre jeweiligen Aufgaben sind. Der Autor erläutert dieses Wissen sehr ansprechend und kurzweilig. Er nimmt sich als Hilfsmittel eine fiktive Person "Tina". Sie wird in Alltagssituationen gezeigt und es wird erläutert wie die Hormone funktionieren und je nach Situation reagieren. Diese Abschnitte werden in einer schräg gedruckten Schreibweise herausgestellt.
Dr. med. Bernd Rieger erklärt nicht nur wie Hormone unser Leben und Handeln bestimmen, sondern gibt uns auch einen "Hormon-Lifestyle" an die Hand. Vieles davon klingt ganz logisch und einfach. Man sollte jeden Tag Pausen machen oder bewusst mehr lachen. Andere hingegen gehen dann schon mehr auf Ernährung ein : "Welche Nahrungsmittel sollten sie vermeiden?" oder "Die individuelle Dosis Jod bestimmen".
Am Ende des Buches findet der Leser Hormone in alphabetischer Reihenfolge, weiterhin erfolgt eine Erläuterung der Vorkommen und der Wirkung dieser.
Der Autor schafft es in diesem Buch ein interessantes Thema auf eine unterhaltsame Weise dem Leser näherzubringen.

 

München : mvg Verlag, 2019, 206 Seiten, ISBN: 978-3-86882-959-4

 

BuchcoverEva Dotterweich: "Iiihh! war gestern"

Der Titel allein hat mich schon begeistert. Man will auf jeden Fall gleich erstmal hineinschnuppern und schauen wie die Autorin, dieses nicht so einfache Thema bei Kindern angeht.
Eva Dotterweich beschäftigt sich schon seit geraumer Zeit mit den Themen Gesundheit, Ernährung und Sport. Ihr Schwerpunkt liegt sehr klar auf dem Thema Gesundheit.
Wo sollte man mit gesunder Ernährung starten? Natürlich bei unseren Kindern. Das Kinder dann als erstes antworten: Iiihh, das esse ich nicht, ist nicht weiter verwunderlich und hat wohl jede Mutter schon "einmal" gehört. Ich selbst kann mich erinnern mit püriertem Gemüse große Erfolge gehabt zu haben.
Die einzelnen Rubriken dieses Buches haben dann auch noch sehr lustige Namen wie z. B.: "Kinder kommt nörgeln. Das Essen ist fertig!"oder "C is for cookie and cookie is for me". Die Rezepte sind toll gestaltet, sowohl mit Fotos als auch mit lustigen Zeichnungen. Außerdem gibt es genaue Angaben zur Zubereitungsdauer, Backzeit, Schwierigkeitsgrad und Kalorienangabe. Die Erläuterungen sind einfach zu verstehen und leicht nachzukochen oder zu backen. Es sind gesunde Komponenten enthalten, die leicht dem Geschmack der Familie oder des Kindes anzupassen sind. Am Ende des Buches folgt ein Rezeptteil in alphabetischer Reihenfolge. Um das ganze für die Eltern etwas aufzulockern ist ein "Wein-Workout" enthalten.
Ein klare Empfehlung für alle Eltern, die gesunde Lebensmittel in die Ernährung ihrer Kinder integrieren wollen und für dieses "Experiment" ihre Kinder begeistern können.


Köln : Lübbe, 2019, 160 Seiten, ISBN: 978-3-431-04145-3

 

BuchcoverDominika Králová: "Sensible Bäuche essen anders "

Die Autorin dieses Buches ist Ernährungswissenschaftlerin mit Spezialisierung auf die Darmgesundheit und leidet selber an der Krankheit Morbus Crohn. Sie ist der Überzeugung, man sollte auf sein Bauchgefühl vertrauen, um seine Darmgesundheit zu stärken. Sie verweist aber auch darauf sich fachlichen Rat einzuholen, weil nicht in jedem Fall tatsächlich eine Unverträglichkeit vorliegt.

Dominika Králová geht genau auf die verschiedenen Unverträglichkeiten wie Histaminintoleranz, Weizensensitivität, Weizenallergie, Zöliakie, Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption und Reizdarm ein und fordert den Leser dazu auf sich mit den Ursachen auseinanderzusetzen. Sie zeigt außerdem Wege auf, wie man sich selbst helfen kann. Sie gibt dem Leser einen Selbsttest an die Hand und verweist zum Beispiel auf ein Ernährungstagebuch und einen link zum Downloaden dessen. Somit ist nicht nur Aufklärung zu diesen Themen angesagt, sondern auch praktische Hilfen.
Einen großen Anteil des Buches machen "bauchfreundliche Rezepte" zum Frühstück, Mittag- und Abendessen und auch Snacks aus.
Im Vorwort sagt Fr. Kralóva: "Mein Essen ist mein Heilmittel, nicht mein Feind." Das ist doch ein toller Ansatz.
Die Autorin hat auch einen Blog im Internet unter dem Titel "bauchgeschichten". Da finden Sie vielleicht noch mehr interessante Tipps von ihr.

 

München: Südwest Verlag, 2019, 253 Seiten, ISBN 978-3-517-09805-0

 

BuchcoverJörg Nießen: "Rettungsgasse ist kein Straßenname"

Dokumentationen über den Berufsalltag von Sanitätern, Feuerwehrleuten und Polizisten erfreuen sich gegenwärtig einer großen Beliebtheit. Erst vor wenigen Wochen startete die bereits dritte Staffel der WDR Doku-Reihe "Feuer und Flamme" (die Staffeln 1 und 2 sind als DVD entleihbar) und auch andere Regionalsender der ARD sowie Programme privater Anbieter begleiten in unterschiedlicher Aufmachung im TV, in ihren Mediatheken und auf Youtube Rettungskräfte bei ihren Einsätzen.

Erfahrungsberichte aus diesem Berufsfeld gibt es aber auch in gedruckter Form. Feuerwehrmann und Notfallsanitäter Jörg Nießen legt mit "Rettungsgasse ist kein Straßenname" bereits sein fünftes Buch zum Thema "Feuerwehr/Rettungsdienst" vor.
Hier erzählt er Geschichten aus seinem Arbeitsalltag, berichtet von Einsätzen und skurillen Begegnungen. Vom Autofahrer, der auf der Autobahn aussteigt um dem vorbeiwollenden Rettungswagen einen Pappbecher an die Windschutzscheibe zu werfen bis zum Vogel, der aus einer Baumkrone gerettet werden muss. Ein humorvoll erzähltes Buch, dass zum Schmunzeln aber auch zur Selbstreflexion anregt.


Hamburg : Eden Books, 2018, 223 Seiten, ISBN: 978-3-95910-177-6 als ebook in der Onleihe vorhanden

weitere Titel aus dem Themengebiet im Bereich Staat & Recht

 

BuchcoverAndreas Michalsen: "Mit Ernährung heilen" (Buch und Hörbuch)

Prof. Dr. Andreas Michalsen ist ein starker Verfechter der Naturheilkunde. Die mediterrane Ernährung sieht er als wirksames Mittel um die Gesundheit von Herz und Kreislauf aufrechtzuerhalten. Er erläutert in seinem Buch in verschiedenen Rubriken wie der Darm und der Stoffwechsel funktionieren und wie wir mit einem neuen Bewusstsein gesünder essen und leben können. Prof. Dr. Michalsen versucht dem Leser das Fasten nahezubringen und ihm den gesundheitlichen Aspekt vor Augen zu führen. Mit Intervallfasten haben sich sicher schon viele beschäftigt, aber vor längeren Fastenzeiten schrecken sie dann doch zurück. Diese Angst versucht er zu nehmen. Der Autor erläutert die verschiedenen Formen zu Fasten und welche Art zu Fasten zu wem am besten passt. Es sollte jedem bewusst sein, wie seine Ernährung zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Behandlung eine tatsächliche Hilfe sein kann.
"70 Prozent aller chronischen Erkrankungen haben ihre Ursache auch in falscher Ernährung." (Zitat von Prof. Dr. Andreas Michalsen)
Damit bekräftigt er seine These in diesem Buch, sagt aber dass eine naturheilkundliche Behandlung auch Grenzen hat und eine ärztliche Begleitung in bestimmten Fällen unabdingbar ist.


Berlin : Insel Verlag, 2019, 367 Seiten, ISBN 978-3-458-17790-6 als ebook in der Onleihe vorhanden

 

BuchcoverRolf Seelmann-Eggebert: "In Hütten und Palästen"

Jahrelang brachte Rolf Seelmann-Eggebert uns die Könighäuser näher. Dabei begann seine journalistische Karriere in Afrika. So lebte er acht Jahre mit seiner Frau und den Kindern in Nairobi. 1977 kamen sie zurück nach Hamburg. Jedoch nicht lange. Ein Angebot in London zu arbeiten war zwar für Seelmann-Eggebert toll, aber für die Familie nicht ganz so entspannt.
Und so begann alles mit einem Portrait zum dreißigsten Geburtstag von Prinz Charles.
Seitdem berichtete Rolf Seelmann-Eggebert immer wieder spannend und seriös über die Welt der europäischen Königshäuser.

 

München : Kösel, 2019, 205 Seiten, ISBN 978-3-466-37221-8   

 

BuchcoverFlorian Wagner: "Rente mit 40"

Rente mit 40? – was für ein verheißungsvoller Gedanke! Doch wie sähe unser Leben aus wenn wir nicht mehr für Geld arbeiten müssten? Wie würden wir unsere Zeit trotzdem sinnvoll verbringen?
Florian Wagner ist 33 Jahre alt und seit 5 Jahren Frugalist. Sein Ziel ist es mit 40 Jahren finanziell unabhängig zu sein. Der Schlüssel zum Erfolg sind bewusster Konsum und eine hohe Sparquote. Er hinterfragte unnötige Ausgaben und investierte seine Überschüsse. Durch das veränderte Konsumverhalten konnte er sogar seine Lebensqualität steigern. Im Buch erzählt der Autor nicht nur von seinem Weg zu einem frugalistischen Leben, sondern stellt auch andere Menschen vor, die nicht mehr auf ein Arbeitseinkommen angewiesen sind und ihr Leben unabhängig gestalten können.
Auch wenn Sie es nicht mehr schaffen mit 40 aus dem Job auszusteigen, profitieren Sie von seinen Tipps und vermeiden Finanzfehler. Vielleicht springt ja doch das eine oder andere Jahr für einen früheren Ruhestand heraus!
Sie finden dieses Buch im 4. OG im Bereicht Wirtschaft & Beruf.

 

Berlin : Econ, 2019, 302 Seiten, ISBN 978-3-430-21017-1

 

BuchcoverStefan Kruecken: "Kapitäne!"

Monsterwellen, wütende Stürme, Piraterie auf den großen Meeren….
….ob auf der Beringsee in Alaska, ob im Hamburger Hafen, in der Biskaya oder im Nordatlantik…
Diese Kapitäne haben viel zu erzählen. Und daran lassen sie uns in diesem Buch mit außergewöhnlichen Geschichten und so manch gefährlich bestandenen „Abenteuer“ teilhaben.
Die Seefahrt heute und gestern, Kapitäne unterschiedlichen Alters – bis hin zum jüngsten Kapitän – einer Frau – sie alle kommen hier zu Wort. Vom Weltenentdecker auf einem Kutter bis hin zur modernen Schifffahrt, von Satelliten überwacht und wo Fahrpläne mit dem Computer berechnet werden.
Lesenswerte und beeindruckende Geschichten aus einem ganz besonderen Beruf!


Hollenstedt : Ankerherz Verlag GmbH, 2019, 239 Seiten, ISBN: 978-3-945877-29-6 als ebook in der Onleihe vorhanden

 

BuchcoverMeike Winnemuth: "Bin im Garten"

Weltreisende wird Vollzeitgärtnerin - so könnte man das Buch von Meike Winnemuth zusammenfassen. Mit Tempo und Witz erzählt die Autorin von ihrem Abenteuer den ersten eigenen Garten zu bewirtschaften. Ein Jahr lang lebt sie in ihrem Gartenhaus an der Ostsee, teilt die winzige Wohnung im Frühjahr mit Saatschalen, gräbt Pflanzlöcher und verwurzelt sich, schaufelt Erde und findet festen Boden unter den Füßen. Experimentiert mit Gemüsesorten und Blumensamen, freut sich wie ein Kind über jede selbst geerntet Mahlzeit und kommt dabei an einem Ort an, an dem sie noch nie zuvor war: zuhause.
Das Buch passt gut zur beginnenden Gartensaison, es liest sich kurzweilig und unterhaltsam und macht richtig Lust auf Frühling und Gartenarbeit.
Sie finden es sowohl in der Zentralbibliothek als auch in allen Stadtteilbibliotheken sowie der Fahrbibliothek.

 

München : Penguin Verlag, 2019, 317 Seiten, ISBN 978-3-328-60045-9

 

BuchcoverRolf-Bernhard Essig: "Ich kenn doch meine Pappenheimer"

Auf 144 Seiten werden in diesem kleinen Büchlein zu 200 Metropolen, Städten, Gemeinden und Regionen aus aller Welt Redensarten und Hintergründe „unter die Lupe genommen“ (auch ein Sprichwort): Gibt es Bielefeld eigentlich oder nicht? Warum geht etwas wie das Hornburger Schießen aus? Was passiert, wenn Polen offen ist? Und welche Bedeutung hat der lapidar gesagte Satz Houston, wir haben ein Problem?
Wussten Sie übrigens, dass „aus Magdeburg sein“ gleichzusetzen ist mit „unter dem Pantoffel stehen“? Nein? Die Auflösung können Sie gern nachlesen.
Diese und viele andere Sprüche stammen ursprünglich aus jahrhundertealter Überlieferung, manche sind auch aus der Gegenwart. Interessant und kurzweilig, machen wir einen Ausflug in die Geschichte der Menschheit und in ihren Alltag. Kleine witzige Illustrationen lockern auf und laden zum Blättern und Festlesen ein.

 

Berlin : Dudenverlag, 2018, 144 Seiten, ISBN: 978-3-411-71107-9

 

BuchcoverMonika Helfer: "Die Bagage"

Eine Autobiografie der etwas anderen Art.
Die österreichische Autorin Monika Helfer erzählt die Geschichte ihrer Herkunft, und nimmt einen von der ersten Seite an voll in ihren Bann.
Josef und Maria Moosbrugger (Großeltern der Autorin) leben als Abseitige / Arme – genannt die Bagage im Vorarlberger Land. Der Roman spielt zur Zeit des ersten Weltkriegs, und Josef wird zum Armeedienst  eingezogen. Allein zurück bleibt die schöne Maria mit den Kindern, und ist nun abhängig vom Schutz des Bürgermeisters.
Schon bald aber werden der schönen Maria Aufwartungen von anderen Männern gemacht, und das Gerücht, das die jüngste Tochter Grete (Mutter der Autorin) nicht von Josef ist, breitet sich schnell aus….
Monika Helfer erzählt mit starken Worten ihre Familiengeschichte, und man ist bis zum Schluß gefesselt von ihren Ausführungen.


München : Carl Hanser Verlag, 2020, 160 Seiten, ISBN: 978-3-446-26562-2 als ebook in der Onleihe vorhanden

 

BuchcoverMaja Göpel: "Unsere Welt neu denken"

Als Politökonomin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin arbeitet Prof. Dr. Maja Göpel an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Nicht nur dort, sondern inzwischen spürbar für alle, wird deutlich, dass unsere Welt in ihrer jetzigen Form auf der Kippe steht. Wirtschaftlich geht es uns so gut wie nie, aber überall zeigen sich Verwerfungen, Zerstörung und Krise. Ob Umwelt oder Gesellschaft -  unsere Systeme sind unter Stress geraten und so wie es ist, kann es nicht bleiben. Wir müssen zu einer Lebensweise finden, die das Wohlergehen des Planeten mit dem der Menschheit verbindet. Es ist an uns einen Weg zu finden um ressourcenschonend und umweltfreundlich Fortschritt und Wohlstand zu sichern.
Vielleicht fällt es den Verantwortlichen gerade in der jetzigen Corona-Krise leichter, den Blick einmal neu auszurichten und in mancherlei Hinsicht umzudenken.
Unsere Zukunft neu und ganz anders in den Blick zu nehmen – darin besteht die Einladung, die Maja Göpel ausspricht.
Sie finden dieses Buch im 4. OG im Bereich Philosophie & Soziologie.


Berlin : Ullstein, 2020, 207 Seiten, ISBN 978-3-550-20079-3

 

BuchcoverChristian Neureuther: "Never give up: fit und vital mit Arthrose"

Arthrose betrifft heute einen grossen Teil der Bevölkerung. Viele denken nun müssten sie sich schonen, aber das ganze Gegenteil ist der Fall. Gerade jetzt sollte man sich bewegen um der Arthrose keinen Vorschub zu leisten, natürlich im Rahmen seiner Möglichkeiten. Sicherlich wird es vielleicht nicht mehr der Lieblingssport sein, aber es gibt ja viele Varianten Bewegung in sein Leben zu bringen. Das wichtiste ist, das man Spaß dabei hat und damit wieder mehr Lebensqualität gewinnt.
Dieses Buch entstand in Zusammenarbeit des bekannte Skifahrers Christian Neureuther, dem Innsbrucker Kniespezialisten Prof. Dr. Christian Falk und dem Medizintechnik-Experten Frank Bömers. Es enthält viele Tipps und Beispiele wie man aktiv mit der Erkrankung Arthrose umgehen kann ohne auf Sport zu verzichten.
Christian Neureuther lässt sehr sympatisch seine eigenen Erfahrungen mit der Krankheit in dieses Buch einfließen. Es wird vermittelt, das man auch mit Arthrose aktiv sein kann, welche Sportarten für Arthrose-Patienten geeignet sind und wie man auch mit Rückschlägen fertig wird. Eine positve Einstellung hilft immer!
Ganz im Sinne : "hinfallen, aufstehen, weitermachen". Den inneren Schweinehund überwinden, dann kann man mehr schaffen als man glaubt und fühlt sich ganz bestimmt besser. Viel Spaß beim lesen und vielleicht hilft es dem ein oder anderen.

 

München : ZS Verlag GmbH, 2019, 168 Seiten, ISBN: 978-3-89883-948-8

 

BuchcoverKatja Oskamp: "Marzahn mon amour: Geschichten einer Fußpflegerin"

Die in Berlin lebende Autorin hat mit Mitte vierzig umgesattelt. Ihre Novellen fanden lange keinen Verlag, zu Hause ein kranker Mann, das Kind aus dem Haus.
Das Leben bekam einen faden Beigeschmack. Sie selbst benennt diese Jahre als „verschwommene Jahre“. Sie wird Fußpflegerin in Berlin-Marzahn, einst größtes Plattenbaugebiet der DDR.
In „Marzahn, mon amour“ lernen wir die Menschen kennen, die ihr Leben dort verbracht haben. Es gelebt haben.
Mir gefiel der warmherzige, genaue Blick auf die Leute, manches Augenzwinkern inbegriffen.
Ich las die Geschichten einfach mal laut. Diese Porträts sind wunderbar auch zum Vortragen geeignet.

 

Berlin : Hanser Berlin, 2019, 142 Seiten, ISBN: 978-3-446-26414-4  als ebook und als e-audiobook in der Onleihe vorhanden

 

BuchcoverUta Heyder: "Born in the GDR. Angekommen in Deutschland"

30 Männer und Frauen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen konnte Uta Heyder für ihren Interviewband gewinnen, ihre ganz persönliche Vor- und Nachwendegeschichte zu erzählen. Herausgekommen ist eine Dokumentation so bunt und differenziert wie das Leben selbst. Die Lebensberichte erzählen von Höhen und Tiefen, Mut und Zweifeln, Chancen und Hürden, Aufbrüchen und Abstürzen, von verschlungenen Lebenswegen voller Hoffnungen, Herausforderungen und auch Enttäuschungen - frei von Klischees, kritisch und selbstkritisch.
Hier spiegelt sich deutsche Nachkriegsgeschichte – 30 Jahren vor der Wende, 30 Jahre nach der Wende – in individuellen Einzel- und Familienschicksalen aus 30 sehr unterschiedlichen Perspektiven. Mit der Sammlung legt Uta Heyder nicht nur ein Dokument vor, sondern lädt ein zum Nachdenken und zum Gespräch über deutsch-deutsche Befindlichkeiten im Jahr 30 der deutschen Einheit. Ob alle Interviewten in Deutschland angekommen sind? Herausgeberin und Verlag lassen die Frage offen. Wer den Lebenswegen folgt, wird hier und da ein Fragezeichen setzen.

 

Quedlinburg : Bussert & Stadeler, 2019?, 360 Seiten, ISBN 978-3-942115-50-6 

 

BuchcoverThomas Mohr: "Mit drei Lamas nach Rom"

Thomas Mohr, der nach seiner Krebserkrankung angeschlagen und in schlechter körperlicher Verfassung ist, erzählt diese bewegende Geschichte über Glauben, Freundschaft und darüber, dass Aufgeben keine Option ist.
Die drei Männer sind keine klassischen Pilger. Aber je länger die Freunde gehen, desto mehr wird es auch eine spirituelle Reise. Denn der Weg macht etwas mit ihnen. Besonders der Autor wird gelassener, spürt neue Kraft, kommt dem Sinn des Lebens auf die Spur. Viele Alltagsdinge, die sonst belasten verlieren auf der Pilger-Reise plötzlich an Bedeutung. Es ist kein leichter Weg, aber die drei kommen trotz teilweise widriger Witterungsverhältnisse voran. Manchmal müssen sie auch bis zum Einbruch der Dunkelheit nach einem Quartier suchen. Unterwegs begegnen den drei Freunden und ihren Lamas auch viele freundliche
Menschen, Türen stehen offen, man bietet ihnen Essen und Trinken an. Und ganz am Ende erwartet sie tatsächlich Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom…


München : bene!, 2019, 256 Seiten, ISBN: 978-3-96340-095-7

 

BuchcoverNicole Andries: "Wir wollen es nochmal wissen!"

Vorgestellt werden in diesem beeindruckenden Buch 15 Frauen, die in der Lebensphase 65 + nochmal einen Neuanfang gewagt haben, oder sich für ihren Beruf, auch im fortgeschrittenen Alter, immer noch engagieren und begeistern können.
Früher Fernsehjournalistin – heute Tangolehrerin, früher Kinderkrankenschwester – heute Stillberaterin oder aber früher Assistentin der Generalmusik- und Operndirektoren des Saarländischen Staatstheaters – heute Host der Kupferbar in Berlin und Model für Film- und Fernsehproduktionen….
Lebensfreude, Risikobereitschaft und Mut machen, all das begegnet uns in diesem Buch!
Mit einem Vorwort von Margarethe von Trotta.

„Es sind Frauen, die das Alter als Chance wahrnehmen, etwas Neues zu entdecken, und das sogar einfordern“  - Margarethe von Trotta

München : Elisabeth Sandmann Verlag, 2019, 136 Seiten, ISBN: 978-3-945543-64-1
 

Clemency Burton-Hill: Ein Jahr voller Wunder

Die preisgekrönte Violinistin und BBC-Radiomoderatorin Clemency Burton-Hill stellt in diesem Buch für jeden Tag des Jahres Werke aus tausend Jahren Musikgeschichte vor. In prägnanten und charmanten Texten bringt die Autorin den Lesern 365 Musikstücke von sakralen Chorgesängen aus dem Mittelalter bis hin zu aktuellen zeitgenössischen Werken nahe. Dabei wählt sie eine Sprache, die alle einbezieht, egal, wie viel man sich bisher mit Musik beschäftigt hat. Gerade in Zeiten, in denen viele zu Hause bleiben müssen und die eigenen vier Wände näher rücken, bietet dieser Musikkalender jeden Tag einen schönen Anlass, sich in ein Stück hineinzuversetzen und Werk sowie Komponist kennenzulernen. Wer offene Ohren und einen offenen Geist hat, findet hier Inspiration und Zeit zum Genießen. Denn die vorgestellte Musik kann man dank digitaler Technik auch zu Hause hören.
 

Zürich : Diogenes, 2019, 453 Seiten, ISBN 978-3-257-07089-7

 

BuchcoverChris Fitch: Globalografie

Der Geograf Chris Fitch erlaubt es dem Leser, unsere Welt in kartografischen Darstellungen ganz neu zu entdecken. Die fünfzig Karten machen auf unterschiedliche Art und Weise die unsichtbaren Verbindungen des globalen Zusammenlebens sichtbar und zeigen gleichzeitig überraschende Besonderheiten. Die von Menschen gezogenen Grenzen wurden aus den Karten entfernt und stattdessen andere Verbindungen eingezeichnet: Ströme von Ressourcen, Daten, Geld, Ideen. Das soll vor Augen führen, wie unsere globalisierte Welt von heute funktioniert. „Maßnahmen und Entscheidungen, die auf einer Seite des Planeten getroffen werden, können in vielen tausend Kilometern Entfernung dramatische Auswirkungen haben.
Nicht nur Fragen wie “ Welches Land hat die meisten verfügbaren Netflix-Inhalte? In welchem Land wird die meiste Schokolade konsumiert? Und welche Nation trägt eigentlich am häufigsten Sneaker? Werden beantwortet, sondern insgesamt 50 spannende Fragen, auf die Sie vielleicht schon immer Antworten gesucht haben oder von denen Sie noch gar nicht wussten, dass Sie sie haben.
Sie finden dieses hochwertig ausgestattete Buch im 4. Obergeschoss im Bereich Wirtschaft & Beruf.
 
Köln : DuMont, 2019, 223 Seiten, ISBN 978-3-8321-9959-3